BOTTOM-UP RESTRUCTURING

Für einen Ökonomen ist es im Nachhinein nicht mehr nachvollziehbar, wann Kosten und Leistungen verschiedener Projekte oder Gruppen während eines Jahres nicht klar getrennt wurden.

Die Analyse der Zahlen ist ein rückwärts gerichteter Blick. Negative Ergebnisse in Bilanz und GuV können nicht mehr einzelnen Ursachen zugeordnet werden.
Im Rahmen einer Restrukturierung eine ernste Gefahr.

Top-down: also von oben nach unten, oder rückwärts gerichtet ist kein valides Ergebnis mehr möglich. Bottom-up: also von unten nach oben, oder vorwärts gerichtet bringt jedoch die nötige Klarheit und den Überblick.
SDC und der „EBIT-Doktor” zeigen, wie es funktioniert.

Anamnese
Aus dem allgemein üblichen Drei-Schritt-Verfahren (Verlustursache – Interne Ursachen – Ergebnisnormalisierung) entwickelte die SDC das Vier-Schritt-Verfahren.

SDC stellt die Anamnese vor die drei Schritte, also: ANAMNESE – Verlustursache – Interne Ursachen – Ergebnisnormalisierung.
Dadurch wird SDC den speziellen betrieblichen Besonderheiten gerecht und erhöht dadurch die Chancen einer minimalinvasiven Restrukturierung.
Massnahmenpaket, Finanzkonzept und Strategiekonzept werden so auf die wirklich realisierbaren Möglichkeiten des Unternehmens eingestellt.
Die Erkenntnisse der Anamnese fliessen gleichfalls in Ihren kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) und ihre neue Lessons learned Datenbank.

Bottom-up-restructuring

Der entscheidende Unterschied

Die Methode ergänzt die bisherige Restrukturierungspraxis, reduziert deren Schmerzen und erzielt nachweislich bessere Ergebnisse.
Bahnbrechend ist die Möglichkeit, dass das betroffene Unternehmen das Verfahren alleine unter minimaler Anleitung erfolgreich anwenden kann.
Damit werden hohe Kosten durch Managementberatungsunternehmen gemindert und die Autonomie Ihres Unternehmens gewahrt.
Sie können damit eine Sanierung weit im Vorfeld vermeiden, oder während einer Sanierung, perfekt für die Selbstverwaltung im Schutzschirm-Verfahren einsetzen.

Mentor für Selbstverwaltung

SDC unterstützt das Management ihres Unternehmens mit allen nötigen Informationen und liefert den sogenannten „roten Faden“ für Restrukturierung und KVP.
Als Mentor ist die SDC flexibel und kurzfristig für alle Beteiligten im Unternehmen erreichbar.
SDC unterstützt Ihr Unternehmen beispielsweise bei Ausschreibungen für externe Berater und sorgt für einen effektiven Einsatz.
Auch sorgt SDC dafür, dass ihr Betrieb alle nötigen Informationen für die friktionsfreie Arbeit der Berater rechtzeitig parat hat.
Das spart teure, untätige Beratertage und sorgt für einen stetig wachsenden Erkenntnisprozess.
Ihr Unternehmen nimmt die Herausforderung selbst in die Hand. Die Kontrolle liegt bei ihnen. Die Berater unterstützen da wo es nötig ist.

Die Weisheit der Vielen

„Die Weisheit der Vielen – weshalb Gruppen klüger sind als Einzelne“. Der Autor James Surowiecki beschreibt die Kumulation von Informationen in Gruppen.
In seinen wissenschaftlichen Untersuchungen beweist er, dass Gruppenentscheidungen zu besseren Ergebnissen führen, als die Entscheidung von einzelnen Experten.
Seine Erkenntnisse bilden das Fundament der Anamnese.
Für Ihr Unternehmen und unsere Arbeit ist das die Basis einer fruchtbaren Zusammenarbeit.
Schlussendlich bedeutet es aber auch, dass die Lösung zur Rettung ihres Unternehmens in den Köpfen Ihrer Mitarbeiter zu finden ist.
SDC hilft ihnen dieses Wissen gemeinsam frei zu legen und zielführend einzusetzen.
Sonstige Dienstleistungen
Risikokapital / Strategische Investitionen
Anwaltsdienste
Bottom-up-Restrukturierung
Projektmanagement
Interim Management
RESTRUKTURIERUNG / REORGANISATION